Artikel nicht gefunden? Kontaktieren Sie uns unter 03763 780912 oder per E-Mail

Druckverfahren und Veredelungstechniken

Der Druck oder die Kennzeichnung von Werbemitteln, technischen Teilen und Textilien ist für den Anwender immer wieder eine neue Herausforderung. So können bestimmte Materialien oder Oberflächen nur mit ganz bestimmten Farben oder Techniken bedruckt werden. Bei der Vielzahl von Kunststoffen oder Textilien ist eine genaue Werkstoffkenntnis die Voraussetzung für eine hohe Qualität des Drucks. Trotz größter Sorgfalt ist es nicht immer möglich Vorgaben nach HKS oder Pantone hunderprozentig zu erfüllen, da diese Farben auf Papier abgestimmt sind und wir mit Spezialdruckfarben arbeiten. Wir, in unserer eigenen Druckerei und unsere Partnerunternehmen sind jedoch ständig bemüht den Qualitätsanforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Natürlich beraten wir Sie gern bei der Druckgestaltung oder entwickeln Ideen für Sie.

 

Offsetdruck

- meist angewendetes Verfahren um Papier zu bedrucken
- wird im Werbemittelbereich bei der Herstellung von Notizblöcken,
  Schreibtischunterlagen, Kalendern, Einlegern und vielen weiteren
  Produkten eingesetzt
- Werbemittel können mittels Offsetdruck sehr kreativ gestaltet werden

Digitaldruck

- ermöglicht die Wiedergabe von Fotomotiven auf ebenen Artikeln
- auch gut für Motive mit mehr als 4 Druckfarben geeignet

Siebdruck

- ältestes und universellstes Druckverfahren für Ein- und Mehrfarbendrucke
- bedrucken lassen sich Gegenstände aus Kunststoff, Holz, Glas, Metall
  und besonders Textilien wie T-Shirts, Schirme, Baumwolltragetaschen
  und Cap's

 

Transferdruck

- geeignet auf weißen und farbigen Artikeln aus Baumwolle, Mischgewebe,
  Nylon wie z.B. T-Shirts, Caps, Windjacken, Regenschirmen, Sporttaschen
  und vielen mehr
- auch komplizierte Motive können in brillianter Qualität wiedergegeben
  werden
- es wird zwischen verschiedenen Transferverfahren unterschieden
- beim Tranfersdruck wird das gewünschte Motiv auf ein Trägermaterial
  aufgedruckt und anschließend auf die entsprechenden Produkte
  übertragen
- vorgefertigte Transfers können auf unterschiedliche Produkte aus gleichem
  Material aufgebracht werden z.B. auf Nylonschirme, Nylonsporttaschen
  und Nylonwindjacken

 

Tampondruck

- kostengünstiges Verfahren um Produkte ein und mehrfarbig zu bedrucken
- geeignet für unebene Oberflächen
  z.B. Schreibgeräte, Feuerzeuge, Taschenrechner, Uhren, Lederwaren

Flexodruck

- wird in der Werbung hauptsächlich für Luftballons, Kunststofftragetaschen
  und Verpackung eingesetzt
  ACHTUNG! Luftballons werden im aufgeblasenen Zustand bedruckt, d.H.
  die Linien von Rechtecken, Vierecken usw. passen sich immer der
  gekrümmten Oberfläche an und werden dadurch etwas verzerrt.

Doming / Permavision

- bei diesem Verfahren werden Druckflächen nachträglich mit einem
  Epoxydharzüberzug versehen um sie plastischer erscheinen zu
  lassen und vor Abrieb zu schützen

Prägung

- wird vorrangig bei Lederwaren oder lederähnlichem Material eingesetzt,
  wobei Prägungen auch auf Karton und Kunststoff möglich sind
- die Prägung wird als Blind oder Folienprägung (Gold, Silber,
  Metallicfarben) ausgeführt
- durch die Prägung von Einzelnamen oder Initialen wird eine große
  Individualität erreicht
- bestimmte Kunststoffe können nur mittels Hochfrequenzprägung
  gekennzeichnet werden

Lasergravur

- edle Werbeanbringung für hochwertige Artikel aus Metall, Glas, Holz
  oder Kunststoff
- besonders geeignet ist die Lasergravur für das Anbringen von
  Einzelnamen oder Initialen auf hochwertigen Schreibgeräten oder
  Schreibtischaccessoires
- die Farbgebung der Lasergravur ist vom jeweiligen Untergrund abhängig

Stickerei

- ist die hochwertigste und haltbarste Möglichkeit um Textilien
  mit einem Logo oder Einzelnamen zu versehen
- besonders geeignet zur Kennzeichnung von Frottierwaren,
  Cap's, Hemden, Blusen oder Arbeitsbekleidung